Bleiplomben

Bleiplomben

Bleiplomben werden seit Hunderten von Jahren für die Versiegelung von Gütern oder Gegenständen eingesetzt. Moderne Bleiplomben erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit, denn die Anwendung ist sehr simpel. So wird für eine aussagekräftige Verplombung lediglich das klassische Zubehör benötigt. Dieses besteht aus Plombendraht und Plombenzange sowie, je nach Bedarf, einem blanken oder mit einer Gravur versehenen Stempel.

Bei der Anwendung von Bleiplomben wird der Plombendraht durch die Löcher in der Plombe gefädelt und verknotet. Der Knoten wird anschließend so platziert, dass er nach der Verplombung nicht gelöst werden kann. Ist die Plombe sicher am Zielobjekt angebracht, kommt die Zange zum Einsatz. Sie drückt die Plombe zusammen und klemmt dabei auch den Plombendraht ein. Korrekt versiegelte Bleiplomben können im Anschluss nur durch Werkzeug aufgetrennt werden. Dies beugt Manipulation sowie unberechtigtem Zugriff vor.

Bleiplomben werden unter anderem im Postversand sowie durch Transportunternehmen und Prüfdienste eingesetzt.